Systematische Wertstoff-Verdichtung mit Dixi Schrankpressen

Dixi Ballenpresse: Reduzieren & Gewinnen

Die Dixi Ballenpressen sind gewinnbringend für den Anwender und praxisgerecht zugeschnitten auf die Anforderungen moderner Abfallwirtschaft. Ganz nach dem Motto „reduzieren und gewinnen“.

Produktionsabfälle und „ausgebrauchte“ Rohstoffe wie Kartonagen, Papier, Folien, Kunststoffe, Blechgebinde und Fässer sind Wertstoffe. Die systematische Verdichtung zu kompakten Ballen

  • spart Personalkosten beim Handling der Materialen.
  • senkt die Transportkosten dank optimaler Ausnutzung der Ladekapazität der LKW’s beim Abtransport.
  • sichert Gewinne aufgrund sortierter Zuführung der Wertstoffe zum Recycling

Kosteneinsparungen mit einer Schrankpresse von Dixi

Mit den Schrankpressen von Dixi reduzieren Sie Ihre Kosten durch die  planmässige Volumenreduzierung von diversen Abfällen in Ihrem Betrieb. Mit einer Schrankpresse können Sie Ihre Entsorgungskosten um  bis zu 60 % reduzieren. Aufgrund der hohen Volumenreduzierung minimieren Sie Ihre Transport- und Entsorgungskosten wirtschaftlich.

Diverse Modelle der Dixi Schrankpressen

Das breite Dixi Ballenpressen-Programm mit einem gut gestaffelten Leistungsangebot deckt ein breites Spektrum unterschiedlichster Einsatzbereiche ab:

Hydraulische Kompaktpresse
Für die effiziente Volumenreduzierung auf engstem Raum – mit leichtem Ballengewicht von ca. 30-50 kg.

Hydraulisches Mehrkammer-System
Für die sortenreine Wertstofftrennung, beliebig um weitere Kammern ausbaubar.

Hydraulisches Schrankpressen-Programm
Für hohe Leistung auf kleinem Raum – mit Presskraftangebot von 8,5 bis 80 t und Ballengewichten zwischen 30 und 500 kg.

Hydraulische Fasspresse
Das Spezialsystem mit 25 t Presskraft zum Zusammendrücken auch schwerster, stahlumreifter 200-l-Fässer.

Die hydraulischen Kanalpressen
alle entscheidenden Komponenten der DIXI SLK-Pressen können perfekt modifiziert und für die anwenderspezifischen Vorgaben abgestimmt werden.

 Mehr Infos 
SHARE THIS ON:

49 Jahren ago / 0 Kommentare

0

Kommentare